Schlagzeilen 2016

Saisonauftakt mit langer Tradition und neuem Highlight

Wie schon seit 1975 startete das MusikCorps Tann auch in diesem Jahr mit diversen Auftritten am Faschingswochenende in die neue Saison. So durfte das MCT wieder am sonntäglichen Umzug in Wetzlar und am Rosenmontagsumzug in Fulda teilnehmen. Zu dem bekannten und beliebten Wasunger Karneval kam dieses Mal leider kein Engagement zustande.

Die karnevalistische Tradition des Corps, damals noch als Fanfaren- und Spielmannszug, nahm 1975 beim Rosenmontagszug in Hilders seinen Anfang. Diesen begleiteten die Tanner Musiker bis 1988, davon auch 7 Mal die Prinzeneinführung. In jener Zeit gab es nur 1984 eine kurze Unterbrechung, als der damalige Landrat Kramer den FSZ zum Umzug nach Fulda einlud. Eben jene Teilnahme hatte aber so gut gefallen, dass sie dann von 1989 – 1995 ausschließlich am Fuldaer Rosenmontagszug teilnahmen. Von 1996 bis 2002 erfolgte erneut eine Unterbrechung der Folge, als die Nachbargemeinde Geisa vorstellig wurde. Das Handling der Kapellen im Zugverlauf gefiel hier jedoch von Jahr zu Jahr immer weniger, so dass seit 2003 bis heute der Rosenmontagszug in Fulda wieder eine feste Größe im Kalender der Musiker ist. In 2016 übrigens zum 20. Mal. Bei heftigem Sturm und Regen trotzten sie dem Wetter und heiterten die Fuldaer Narren mit ihrer Musik auf.

Wurde sich in der Vergangenheit meist nur auf den Rosenmontag konzentriert, kam im Jahr 1983 noch der Faschingssonntag hinzu. So nahm der FSZ in 1983, ´86, und ´88 bis´90 auch an dem großen Zug in Wiesbaden teil. Dieser war zwar von Zugstrecke und Teilnehmerzahl nicht so umfangreich wie die bekannten Züge in Mainz und Köln, aber wesentlich größer als alles bisher Absolvierte und eine regelrechte Herausforderung für die Tanner Musiker. Dagegen war das Intermezzo von 1993-´98 in der Nachbargemeinde Hofbieber sprichwörtlich eine reine Erholung. Seit 1999 und somit zum 18. Mal ist das Musik Corps Tann nun fester Bestandteil und gern gesehener Gast des sonntäglichen Faschingszuges in Wetzlar.

In den Jahren 2011-2015 kam auf Empfehlung das Engagement am Faschingssamstag in Wasungen hinzu, was für die Musiker das Karnevalswochenende komplett machte und für anstrengende aber vorwiegend unterhaltsame Tage sorgte.

Was eine ausgesuchte Präsenz auf diesen Umzügen zudem wert ist, zeigt die Entwicklung der letzten beiden Jahre. Durch die Übertragung des Wasunger Umzuges im MDR wurde das MusikCorps in ihren Schneemannskostümen für den traditionellen „Sommergewinn“ in Eisenach entdeckt. Dieses mehrtägige Fest, ebenfalls mit großem Umzug, zelebriert in einer großen Zeremonie die Vertreibung des Winters ähnlich des Rhöner Hutzelfeuers. Hier durfte man nach 2015 am ersten Märzwochenende 2016 zum zweiten Mal zwischen der Schneekönigin und dem König Winter für musikalische Unterhaltung sorgen. Etwas ungewohnt in diesem Outfit, 4 Wochen nach Fasching.

Das MusikCorps Tann hofft auch im nächsten Jahr an den genannten Terminen tätig werden zu dürfen und freut sich auf eine ereignisreiche Saison 2016.