Schlagzeilen 2015

Das 10. Saison-Abschlußkonzert des MusikCorps Tann (Rhön)

Bereits zum 10. Male lud das MusikCorps Tann (Rhön) der Freiw. Feuerwehr am 31. Oktober zum traditionellen Saisonabschlusskonzert in die Tanner Rhönhalle ein.Der 1. Vorsitzende des Vereins, Michael Zörgiebel, zeigte sich hocherfreut über den regen Publikumszuspruch! In seiner Begrüßungsansprache hieß er den Tanner Bürgermeister Mario Dänner mit seiner Gattin ebenso willkommen wie Pfarrer Kai Kleine nebst Ehefrau.Ein besonderer Willkommensgruß richtete er auch an den Präsidenten des Hessischen Blasmusikverbandes und Landtagsabgeordneten Herrn Degen aus Wiesbaden sowie an Vertreter der befreundeten Vereine, wie den Musikverein Lahrbach, der Show- und Brassband Alsfeld sowie des MusikCorps Ufhausen und des Musikzug Eiterfeld und Arzell. Ebenfalls wurden die Vertreter der "Muziekvereniging Prins Willem Alexander" aus Elst in den Niederlanden sehr herzlich begrüßt!

Zu Beginn des Konzertes zeigten die MC-Teens, die Nachwuchstruppe des MusikCorps, was sie können und eröffneten das Konzert mit dem sauber vorgetragenen Stück "Music of the Night" sowie dem peppigen "Born this way" von Lady Gaga. Im Anschluss zeigten sie noch mit dem sog. "Cup-Song" aus dem Film "Pitch Perfect", dass sie Rhythmus im Blut haben und ernteten von den Zuschauern viel Applaus und Anerkennung. Hier konnte auch die Flötistin Rebecca Kurdinat aus Hilders eine viel bejubelte Kostprobe ihres Gesangstalents darbieten.

Anschließend kamen die "Großen" des MusikCorps an die Reihe. Michael Zörgiebel hatte ein abwechslungsreiches Programm für den Abend zusammengestellt, welches von Waldemar "Waldi" Thomas aus Frankenheim mit viel Humor moderiert wurde. Den Beginn machte stilecht der deutsche Traditionsmarsch "Von der Tann Marsch". Es folgten getragene Stücke wie "Wo ich auch stehe" und "Hallelujah", letzteres mit Begleitung der jungen Sängerin "Milena" aus Eichenzell. Auch Konzertliteratur wie das anspruchsvolle "Fiskinatura" oder "The Florence Fayre" gaben die Musiker zum Besten und verabschiedeten sich mit dem Marsch "Hoch Heidecksburg" in die Pause. Quasi als Kontrastprogramm unterhielt das junge Duo "Milena und Simon" vor der Pause mit gefühlvollen Balladen aus der Popmusik.

Nach dem sie bereits im ersten Teil ihre Visitenkarte mit dem Titel "Rio Grande" abgegeben hatten, eröffnete die Rhythmus-Gruppe des MusikCorps nun auch den zweiten Teil des Konzertes mit dem "Drumfestival Brazil". In der Art eines "Flashmobs" kehrte jetzt der Rest des MusikCorps wieder auf die Bühne zurück und sorgte mit dem fetzigen "Paso Doble" für ein erstes Ausrufezeichen! Der 2. Teil des Konzertes sollte nun mit viel Lockerheit und Spaß folgen. Bekannte Melodien wie "Sweet Caroline" und "Zorba‘s Dance" animierten das Publikum zum Mitmachen und Mitsingen. Bei der Popballade "The Rose" konnte noch einmal die Sängerin Milena mit ihrer feinen Stimme begeistern.

Es folgte eine Welturaufführung des Marsches "Das Tor von Tann". Diesen Titel hat der Komponist, Arrangeur und Internationale Wertungsrichter Oberstleutnant a.D. Hans Wübbers dem MusikCorps Tann zum 50. Geburstag im Jahr 2014 gewidmet! Anschließend wurde es richtig zünftig, mit der Polka schlechthin dem "Böhmischen Traum" und dem mitreißenden "Rock Mi" erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt und wurde mit einem "Udo Jürgens Medley" abgerundet. Der Dirigent in stilechter Lederhose oder im obligatorischen weißen Bademantel hatte hier die Lacher natürlich auf seiner Seite.

Am Ende des Programms bedankte sich Michael Zörgiebel bei Allen, die zum Gelingen des Konzertes beigetragen haben und schließlich ließ das Publikum die Musikanten nicht ohne drei Zugaben von der Bühne. Mit den Titeln "Highway to Hell" von ACDC, dem viel geforderten Over and Out" und "Tage wie diese" von den Toten Hosen ging das Konzert erfolgreich um mit viel Applaus zu Ende.