Schlagzeilen 2015

Sommergewinn in Eisenach

Am 14. März kam das MusikCorps Tann in den Genuss am großen Festumzug des Sommergewinns in Eisenach teilzunehmen. Nach einem MDR Fernsehbericht vom Warsunger Karnevalsumzug 2014, kamen die Organisatoren auf das MusikCorps mit der Bitte zu, doch im Schneemann-Kostüm am Sommergewinn, eines der größten Frühlingsfeste Deutschlands, teilzunehmen. Dieser Bitte kamen die Musiker gerne nach. Im Schneemann-Kostüm brachten sie sich thematisch und natürlich auch musikalisch perfekt in die Zuggestaltung mit ein.

Der Sommergewinn ist ein altes Heimatfest, dessen Ursprung in heidnischem und germanischem Brauchtum zu suchen ist. Seit Jahrhunderten wird das Fest des Sommergewinnens in verschiedener Form gefeiert, bei dem der Winter vertrieben wird. Seit 1897 gibt es einen Festumzug, der jedes Jahr den Höhepunkt des Sommergewinns darstellt. An dessen Ende liefern sich Frau Sunna und Herr Winter ein Streitgespräch auf dem Eisenacher Marktplatz. Dabei unterliegt der Winter und wird symbolisch als Strohpuppe verbrannt. Der Festumzug findet traditionell immer am Samstag vor Lätare, drei Wochen vor Ostern statt. Zehntausende Besucher lassen sich jedes Jahr von diesem alten Brauchtum gefangen nehmen, wenn sich die von mehr als 100 Pferden und Esel bewegten Festwagen und Kutschen ihren Weg von der Weststadt zum Marktplatz bahnen. Zum Schmuck des großen Frühlingsfestes werden bunten Krepppapierblüten in mühevoller Handarbeit angefertigt, welche die Festwagen und die Stadt schmücken.